Qualitätsmanagement

 

Volkshochschule Heidenheim im Bereich der Arbeitsmarktförderung bis 2023 als Träger nach AZAV zertifiziert.

Das Lernen im Lebenslauf für Menschen aller Altersgruppen zu unterstützen und die passenden Angebote und Rahmenbedingungen zur Verfügung zu stellen ist Aufgabe auch der Volkshochschule Heidenheim. Die Voraussetzung dafür ist unter anderem, dass sie sich selbst als lernende Organisation versteht.

Die Volkshochschule Heidenheim setzt weiter auf ausgezeichnete Qualität und stellt sich im Qualitätsmanagement erfolgreich neuen Anforderungen.

In den vergangenen Jahren wurde die Arbeit der Volkshochschule bereits mehrmals durch ein in der Weiterbildung anerkanntes Testierungsfahren (ZBQ)ausgezeichnet.

Festgeschriebene Qualitätsstandards und transparente Organisationsstrukturen bilden die Basis für eine erfolgreiche und bis heute kontinuierliche Qualitätsverbesserung im Interesse der Kunden.

Im Rahmen des diesjährigen, erfolgreich abgeschlossenen, Zertifizierungsverfahrens nach AZAV (Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung) wurden die bisherigen Qualitätsprozesse, Verfahren und Strukturen erneut intensiv überprüft, bewertet, optimiert und den neuen Anforderungen angepasst.

Dafür wurde die Volkshochschule Heidenheim im Bereich der Arbeitsmarktförderung am 07.02.2018 durch die anerkannte Zertifizierungsstelle QUACERT GmbH erstmalig als Träger nach dem Recht der Arbeitsförderung zugelassen.

Die aktuelle Trägerzertifizierung nach AZAV ermöglicht es der Volkshochschule nun ihr Angebot im Bereich der Arbeitsmarktförderung zu erweitern und als Partner u.a. der Bundesagentur für Arbeit, den Jobcentren sowie anderen öffentlichen Kostenträgern auch geförderte Maßnahmen zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung sowie der beruflichen Weiterbildung anzubieten.